04.07.16 | Aktuelles, Projekt des Monats

Interreligiöser Dialog – ein Beispiel aus Kumasi

Das Projekt des Monats Juli kommt aus Ghana
Singen in Ghana

Gemeinsames Singen für den interreligiösen Dialog. (Foto: EMS/Edwards-Raudonat)

Am Anfang zögerte die Lehrerin Florence Obour, ob sie an den Aktivitäten des Interreligiösen Forschungs- und Ressourcenzentrums (PIRRC) der Presbyterianischen Kirche von Ghana teilnehmen soll. Sie sah den Dialog zwischen Muslimen und Christen sehr kritisch. Florence Obour lebt mit ihrer Familie in Kumasi in Ghana - eine Gegend, die von Muslimen und Christen bewohnt wird. Doch ihre muslimischen Nachbarn waren der Lehrerin immer sehr suspekt. Sie empfand sie als sehr schwierig und intolerant. Sie versuchte, sich von ihnen fern zu halten, und warnte ihre Kinder, den muslimischen Nachbarn nicht zu nah zu kommen.

Doch dann nahm Florence Obour an einem Workshop der PCG teil. In Gruppensitzungen interagierte sie mit muslimischen Frauen und hörte den muslimischen und christlichen Dialogbegleiterinnen und -begleitern zu, die über verschiedene Themen sprachen. Dadurch verstand sie, was es heißt, gute nachbarschaftliche Beziehungen zu führen und mit anderen zusammenzuarbeiten, ungeachtet deren Religion, um das gemeinsame Wohl der Gesellschaft zu fördern. Deshalb entschied sie, sich ehrenamtlich im Exekutivkomitee des internationalen, interreligiösen Frauennetzwerks zu engagieren, und wurde 2015 zur Präsidentin gewählt. Außerdem half sie entscheidend mit, noch mehr muslimische Teilnehmerinnen für die Konferenzen zu mobilisieren.

Sowohl das fortlaufende Friedensprogramm als auch das PIRRC der Presbyterianischen Kirche von Ghana spielen eine wichtige Rolle in den Bemühungen, den Frieden in Ghana zu wahren. Die Angestellten des Zentrums sind davon überzeugt, dass der Ursprung religiöser Konflikte an fehlendem Wissen und fehlender Kommunikation zwischen den Religionen liegt. Aus diesem Grund unterstützt das PIRRC diesen Dialog durch Konferenzen, Workshops und Trainings.

Annika Hilton-Ganter/Elisa Heiligers

Termine

23.02.18 , Hospitalhof Stuttgart
Nordkorea: Der letzte weiße Fleck auf der Landkarte

Olympia im Schatten der Bombe? Bei Nordkorea denken die meisten Menschen sofort an Raketentests, Atomversuche, Armut und Menschenrechtsverletzungen.  mehr