02.08.17 | Aktuelles

Unterwegs in Wittenberg

Württemberg in Wittenberg – Die nächsten vier Wochen der Ausstellung aus dem Ländle drehen sich um das Thema Mission

Landesbischof Frank Otfried July begrüßte die Besucherinnen und Besucher der Missionsausstellung "Unterwegs zu den anderen". (Foto: EMS/Waltz)

Ein Koffer gefüllt mit Kleidung, Souvenirs und persönlichen Gegenständen. Der Inhalt erzählt oft Privates über seine Besitzer. Bei der Ausstellung "Unterwegs zu den anderen" berichten die Koffer Geschichten von Missionaren, die mit der Basler Mission in die Welt aufgebrochen sind, um das Evangelium in die Welt hinaus zu tragen. Persönliche Gegenstände, Fotos und eindrückliche Texte erzählen über die Herausforderungen, Hoffnungen und Erlebnisse von Missionarinnen und Missionaren und von Menschen, die sich durch die Mission dem Christentum angeschlossen haben. Und die Ausstellung zeigt, dass Mission keine Einbahnstraße ist.

Für sechs Wochen dreht sich das Thema in der Württemberger Halle der Weltausstellung Reformation in Wittenberg um Mission damals und heute. Zur Eröffnung der Ausstellung kam Landesbischof Frank Otfried July nach Wittenberg. Nach einer kurzen Begrüßung durch Pfarrer Johannes Stahl von der Basler Mission - Deutscher Zweig sprach der Landesbischof über die Bedeutung der Mission für die württembergische Landeskirche: "Württemberg ohne seine Mission, ist wie eine Kirche ohne Kirchturm." In seiner Rede ging er auf die Bedeutung der Basler Mission für die Landeskirche ein, machte aber auch deutlich, dass Mission keine Einbahnstraße sei. So wie die Missionare vor über 200 Jahren in die Welt hinaus gezogen seien, so ermutigten uns heute Schwestern und Brüder aus aller Welt, Zeugnis zu geben von der Hoffnung, die in uns ist.

Nach der offiziellen Eröffnung, die durch das Hohenloher Brass Quintett musikalisch untermalt wurde, lud Kuratorin Andrea Kittel die Gäste zu einer kurzen Führung durch die Kofferausstellung ein. Und wer wollte, durfte am EMS-Quiz sein Wissen über die Welt und die Arbeit der EMS testen. An zwei Stellwänden sind die Besucherinnen und Besucher zudem aufgefordert, ihre Gedanken zum Thema Mission auf Papier zu bringen.

Noch bis zum 10. September öffnet die Weltausstellung in Wittenberg ihre Tore für Besucherinnen und Besucher.

Elisa Heiligers

Termine

23.09.17 , Das Offene Haus, Evangelisches Forum Darmstadt, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt
Südafrika-Seminar 2017

Warum die Haube? - Geistliche und kulturelle Besonderheiten der Herrnhuter Brüdergemeine in Südafrika mehr

29.09.17 , Bad Boll
Indien-Tagung Bad Boll- The changing face of India

The changing face of India  mehr