03.07.17 | Aktuelles, Projekt des Monats

Ein Zuhause für Kinder mit Behinderung

Das Projekt des Monats Juli kommt aus Südafrika
Der ÖFP-Freiwillige Paul kümmert sich um ein Kind im südafrikanischen Elim Home.

Zwei Freiwillige der EMS unterstützen das Elim Home jedes Jahr. (Foto: EMS/Lohnes)

"Unsere größte Herausforderung hier sind nicht die Kinder", sagt Lesinda Cunningham, die Leiterin des Elim Home. "Unser Problem sind die Kinder, die wir vor 20 Jahren aufgenommen haben, als wir anfingen. Die meisten von ihnen leben noch im Heim, weil ihre Familien sie nicht wiederhaben wollen."

Über 50 Kinder und junge Erwachsene zählt das Elim Home am Western Cape von Südafrika. Sie leiden an unterschiedlichen Behinderungen. Manche sitzen im Rollstuhl, andere haben schwere geistige Behinderungen. In fünf Gruppen aufgeteilt, kümmern sich die Mitarbeitenden um die Bedürfnisse ihrer Schützlinge. Mit Physiotherapie, Ergotherapie, Ausflügen und Spielen werden die Kinder je nach Grad ihrer Behinderung bestmöglich gefördert.

Der Umgang mit behinderten Kindern ist in der südafrikanischen Gesellschaft noch schwierig. Im Sommer, wenn die Kinder für ein paar Tage in ihr Zuhause zurückkehren, um ihre Eltern zu besuchen, bleiben einige von ihnen in der Schule - denn ihre Eltern wollen sie nicht sehen. Auch von staatlicher Seite gibt es nur wenige Einrichtungen, die mit der professionellen Ganztagesbetreuung und Förderung im Elim Home vergleichbar sind.

Um noch mehr Kinder mit Behinderung zu erreichen, hat das Team des Elim Home 2013 zwei Tageseinrichtungen in Bredasdorp und Gansbaai eröffnet. In den Tagesstätten etwa 40 Kilometer von Elim entfernt, verbringen die Kinder vier bis fünf Stunden am Tag mit Therapeuten und Eltern, die in den Einrichtungen angestellt wurden. So erhalten die Kinder auch dort eine ganzheitliche Versorgung, bleiben aber in ihrem familiären und sozialen Umfeld.

Jedes Jahr sendet die EMS zwei Freiwillige in das Elim Home nach Südafrika. Für ein Jahr unterstützen die Freiwilligen das Team bei ihrer Arbeit, sie lernen den Umgang mit Kindern mit Behinderung und wachsen an ihren Aufgaben.

Elisa Heiligers

Termine

22.11.17 , Meißen
Ostasien-Studientagung der Deutschen Ostasien-Mission DOAM

Gesellschaftliche Verantwortung und diakonisches Handeln. Was lernen wir voneinander in Südkorea und Deutschland? mehr

14.12.17 , EJW Tagungszentrum Bernhäuser Forst
Fachtagung Menschenhandel

"Gott sieht mich" - Theologische Reflexionen zu Menschenhandel mehr