06.09.17 | Aktuelles

Das neue "darum" ist da

Surinam – Ein Mikrokosmos von Völkern, Religionen und Kulturen

Ein kleines Land in Südamerika ist der Dreh- und Angelpunkt der aktuellen "darum"-Ausgabe. Das Land des Weltgebetstags 2018, das umringt ist von Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana, kämpft mit wirtschaftlichen und politischen Problemen. Bis in die 1980er Jahre kam es in dem Land immer wieder zu teils blutigen Konflikten ausgelöst durch politische Spannungen - Glaubenskriege jedoch gab es in dem südamerikanischen Land nie. Das "darum" beleuchtet, wie Menschen auf Surinam trotz ihrer unterschiedlichen Wurzeln friedlich miteinander leben. Eine solche Vielfalt von Völkern, Religionen, Hautfarben und Kulturen auf so kleinem Raum ist weltweit einzigartig. So ist Surinam ein Beispiel dafür, wie es auch gehen kann, wenn man sich gegenseitig respektiert.

Des Weiteren portraitiert Katja Dorothea Buck den Seemansdiakon Markus Schildhauer, der im Hafen von Alexandria an Bord der Schiffe geht und dort von den Schrecken der Flüchtlingsrettung auf dem Mittelmeer hört. Christoph Rácz berichtet über radikale Muslime in Indonesien. Das Land, das bislang für seine religiöse Toleranz geprägt war, kämpft gegen radikale Organisationen, die den religiösen Frieden aufkündigen möchten. Und Knut Henkel schreibt über bolivische Mädchen aus armen Verhältnissen. Durch die Unterstützung der lutherischen Kirche Boliviens leben sie in einem Internat in der Kleinstadt Caranavi und können dort ihr Abitur machen.

Das neue "darum" finden Sie in unserem Shop. Bestellen Sie gleich Ihr Exemplar - viel Vergnügen beim Lesen!

Downloads und Links

Termine

13.10.18 , Tagungsstätte, Vogelsangstr. 66a, 70197 Stuttgart
Indien-Partnerschaftsseminar

Tanz und Kultur: Ausdruck indischer Identität und christlicher Spiritualität  mehr