06.11.17 | Projekt des Monats

Hilfe für Menschen in der Not

Das Projekt des Monats November kommt aus Südkorea

Mit 81 Jahren kümmert sich Kim Sung-Min (Name von der Redaktion geändert) um ihre zwei Enkel und ihren Sohn. Der Vater der zwei Kinder kann aufgrund von Krankheiten und seiner Alkoholabhängigkeit nicht arbeiten. Trotz ihres hohen Alters kümmert sich die koreanische Frau um den Haushalt und bewirtschaftet ein kleines Stück Land, das sie sich geliehen hat, um dort Gemüse anzubauen und ein paar Tiere zu halten. All das macht sie, um ihre Enkelkinder zu versorgen und ihnen ein möglichst geregeltes Leben zu bieten.

Um sie und ihre Enkelkinder zu unterstützen, besuchten die Diakonia-Schwestern einmal die Woche die Familie. Sie lernten mit den Kindern für die Schule und brachten Essen oder andere wichtige Sachen für den Haushalt vorbei. Manchmal reichte der Familie auch schon ein offenes Ohr und seelische Unterstützung bei ihren Problemen. Auch um den Vater der Kinder kümmerten sich die Schwestern, sodass er dringend benötigte medizinische Versorgung erhielt. Nach sechs Monaten intensiver Betreuung hat sich die Situation in der Familie soweit verbessert, dass der Vater Kim Sung-Min bei der Arbeit helfen kann. Die 14-jährige Haeji erhielt zudem ein Stipendium der Diakonia-Schwesternschaft, um ihre Schule zu beenden. Auch sie unterstützt ihre Oma nun im Haushalt beim Wäsche waschen oder aufräumen und kann inzwischen auch ein paar einfache Gerichte zubereiten.

Die Diakonia-Schwesternschaft in Südkorea betreibt nicht nur ein Pflegeheim, in dem 50 Seniorinnen und Senioren leben, sie kümmert sich auch um alte, bedürftige Menschen in der Hafenstadt Mokpos. Kinder deren Schulausbildung finanziell gefährdet ist, erhalten Stipendien und auch Geflüchtete werden von den Frauen seelsorgerisch betreut. Seit über 30 Jahren bieten die Diakonia-Schwestern praktische Hilfe für Menschen in Not.

Elisa Heiligers

Termine

28.09.19 , Ev. Akademie Bad Boll
Indien-Tagung Bad Boll

Die wahre Geschichte unserer Völker: Sprache - Widerstand - Perspektiven im internationalen Jahr (2019) für indigene Sprachen  mehr

04.10.19 , Hoffmans Höfe, Heinrich-Hoffmann-Straße 3, 60528 Frankfurt am Main
Internationale Tagung – Interreligiöse Studienprogramme als Aufgabe der Kirche in multi-religiösen Gesellschaften

Erfahrungen aus Indien, Japan und dem Libanon mehr