10.11.17 | Aktuelles

Epiphanias-Materialien 2018

Bausteine für den Gottesdienst an Weihnachten oder am Erscheinungsfest

Der Nahe Osten steht im Mittelpunkt der EMS Epiphanias-Aktion 2018. Ein internationales Redaktionsteam hat dazu Materialien für die Gestaltung eines weihnachtlichen Gottesdienstes entwickelt. Den Bildimpuls liefert der renommierte jordanische Künstler Anwar Boulos Haddadin mit seiner Collage "Epiphanias".

Die 12-seitige Materialsammlung für Pfarrerinnen und Pfarrer ist ab sofort kostenlos erhältlich. Sie bietet neben Predigtimpulsen, Informationen zum Bild und seinem Künstler auch Informationen über Jordanien sowie Fürbitten und Gebete. In der Mitte des Heftes ist außerdem ein Vorschlag zur Gestaltung eines Kindergottesdienstes enthalten: Elefant Emso und der kleine Vogel Pipit führen die Kinder auf eine abenteuerliche Reise durch Jordanien und vermitteln ihnen so spielerisch die Bedeutung des Erscheinungsfestes. Beigelegt finden Sie außerdem ein Plakat (DinA2-Größe) mit dem diesjährigen Motiv zur Nutzung im Kindergottesdienst oder für den Schaukasten.

In seiner Heimat Jordanien ist Anwar B. Haddadin (*1963) bekannt durch seine Werke, bei denen er Acrylmalerei und Collage-Technik miteinander verbindet. Der Künstler wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt war Haddadin für das Design der Feier zum 60-jährigen Jubiläum des Königreichs Jordanien verantwortlich. Die in warmen Gelb- und Orangetönen gehaltenen Collage ''Epiphanias'' gestaltete er 2017 eigens für die Evangelische Mission in Solidarität. "Das Bild ist inspiriert von der Geschichte der Weisen aus dem Morgenland, die, vom Stern geleitet, den neugeborenen Jesus im Stall besuchen", erläutert Haddadin. "Im Hintergrund ist die Stadt Bethlehem zu sehen."

Mit Al-Maghtas, der Taufstätte Jesu, besitzt Jordanien einen der bedeutendsten christlichen Pilgerorte. Dabei ist der arabische Staat vorwiegend muslimisch geprägt. 93 Prozent der 6,5 Millionen Einwohner Jordaniens bekennen sich zum Islam, nur vier bis fünf Prozent gehören einer christlichen Kirche an. Offiziell rechnet man mit 186.000 Christen und Christinnen unterschiedlicher Konfessionen.

Die Bischöfliche Kirche in Jerusalem und dem Mittleren Osten, eine Mitgliedskirche der EMS, setzt sich in den unruhigen Zeiten des Nahostkonflikts besonders für Frieden, Dialog und Versöhnung in der Region ein. Außerdem ist die Kirche Träger der Theodor-Schneller-Schule in Jordaniens Hauptstadt Amman. Seit vielen Jahren unterstützt die Schule sowohl christliche als auch muslimische Kinder aus benachteiligten Familien und bietet ihnen die Chance auf ein besseres Leben. Deshalb sind die Kollekten aus dem Epiphanias-Gottesdienst 2018 für die Arbeit der beiden Schneller-Schulen in Jordanien und im Libanon bestimmt.

 

Bestellen Sie die 12-seitige Broschüre mit Plakat und – als Verteilmaterial im Gottesdienst – DinA5-Aktions-Karten: Per Email an info@dont-want-spam.ems-online.org oder unter der Telefonnummer 0711 63678 60. Das gesamte Material gibt es zudem zum Download.

DinA6-Doppelkarten mit Kuvert können Sie im Shop bestellen.

Downloads und Links

Termine

22.11.17 , Meißen
Ostasien-Studientagung der Deutschen Ostasien-Mission DOAM

Gesellschaftliche Verantwortung und diakonisches Handeln. Was lernen wir voneinander in Südkorea und Deutschland? mehr

14.12.17 , EJW Tagungszentrum Bernhäuser Forst
Fachtagung Menschenhandel

"Gott sieht mich" - Theologische Reflexionen zu Menschenhandel mehr