19.10.17 | Aktuelles

Begegnung und Partnerschaft

Anfang Oktober fand das alljährliche Missionsfest der Basler Mission – Deutscher Zweig statt
Gottesdienst zum Missionsfest der BMDZ

Dieses Jahr fand das Missionsfest der BMDZ im Stuttgarter Westen statt. (Foto: EMS/Stahl)

Viele Jahre lang hat die Basler Mission - Deutscher Zweig zu seinen Missionsfesten ins Festzelt nach Bad Sebastiansweiler eingeladen. Im letzten Jahr gelang zum ersten Mal ein Missionsfest der etwas anderen Art. Im Norden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg wurde zusammen mit einer Partnerschaftsgruppe aus Malaysia, die die Gemeinde Untereisesheim besuchte, gefeiert. In diesem Jahr fand das Missionsfest im Stuttgarter Westen in der Rosenberggemeinde statt. Seit dem Umbau der alten Rosenbergkirche mit integriertem Gemeindehaus und gemütlichem Vorplatz bietet die Gemeinde ein einladendes Ambiente für fröhliches Feiern. Auch die Kamerunische Migrationsgemeinde, die hier seit einigen Jahren beheimatet ist, weiß dies zu schätzen.

Die Basler Mission ist in Kamerun seit dem späten 19. Jahrhundert ein Begriff und die besonderen Beziehungen haben auch nach der Gründung der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (PCC) 1957 nicht aufgehört: PCC und BMDZ sind auch im 21. Jahrhundert miteinander verbunden und unterstützen sich gegenseitig durch eine stark gelebte Partnerschaft. Neben der Migrationsgemeinde der PCC nahm auch eine Migrationsgemeinde der Presbyterianischen Kirche von Ghana (PCG) teil.

Das BMDZ Missionsfest 2017 wurde so ein Jahresfest der Begegnung und Partnerschaft. Das Motto des Gottesdienstes lautete "Wo der Geist Gottes ist...da ist Freiheit"! Zu Viert wurde im interkulturellen Dialog die Predigt gestaltet, die vielen Facetten des Paulus-Wortes (2. Kor 3,17) aus unterschiedlicher Sicht beleuchtet. Zur Sprache kam nicht nur der biblische Zusammenhang, sondern vor allem auch die virulenten Probleme des Heimatlandes Kamerun, die der Vorsitzende der PCC Europa eindrücklich nahe brachte. Besondere Einblicke in eine deutsche christliche Großstadtgemeinde gewährte ein Kirchengemeinderat der Rosenberggemeinde. Der Geschäftsführer der BMDZ fasste mit seinem Beitrag die Voten zusammen und kraftvoller Gemeindegesang erfüllte den bestens besuchten Kirchenraum.

Danach lud die Kamerungemeinde zum Mittagessen ein. Der Vorsitzende der PCC Europa Dr. Augustine Mofor berichtete eindrücklich von der schwierigen politischen Situation in Kamerun und dem starken Druck unter dem die Kirche in ihrer Heimat steht.

Nach Kaffee und Kuchen begann eine Außerordentliche Mitgliederversammlung der BMDZ. Über zwei Jahre war an einer neuen Vereinbarung mit der EMS gearbeitet worden. Diese wurde nun den Mitgliedern zur Diskussion und Abstimmung vorgelegt. Bis auf zwei Enthaltungen stimmten alle Anwesenden für eine neue Vereinbarung, die die alte vom 1. Januar 2003 ablösen soll.

Roswitha Bernius-Grimm

Termine

22.11.17 , Meißen
Ostasien-Studientagung der Deutschen Ostasien-Mission DOAM

Gesellschaftliche Verantwortung und diakonisches Handeln. Was lernen wir voneinander in Südkorea und Deutschland? mehr

14.12.17 , EJW Tagungszentrum Bernhäuser Forst
Fachtagung Menschenhandel

"Gott sieht mich" - Theologische Reflexionen zu Menschenhandel mehr