30.11.17 | Aktuelles

Das neue "darum" ist da

Kommunikation – Verständigung geht viele Wege

Ähnlich, wie der Buchdruck vor gut 500 Jahren die Kommunikation revolutionierte und damit auch die Grundlage zur Verbreitung der Reformation schuf, so hat in den vergangenen Jahren eine weitere Revolution der Kommunikationskanäle stattgefunden. Damit bieten sich auch den Kirchen neue Möglichkeiten, den Glauben zu verbreiten und sich mit ihren Mitgliedern zu vernetzen.

Das aktuelle "darum" informiert - ganz traditionell als Heft, aber auch ganz modern als e-book - über Online-Bibelkreise und Facebook-Predigten, Gottesdienste in Eisenbahnwaggons auf dem Weg zur Arbeit in Nairobi und darüber, dass glaubwürdige Kommunikation eine Frage von Leben und Tod sein kann. Elisa Heiligers portraitiert die angehende Pfarrerin Mega Kamase Sambo aus Indonesien, die durch ein Praktikum im Bereich Kommunikation in der EMS-Geschäftsstelle zum fruchtbaren Austausch von Wissen und Tun zwischen Stuttgart und ihrer Heimat Toraja beigetragen hat.

Im "darum-journal" gibt es den Blick zurück - zum Beispiel auf die Beteiligung der EMS an der Weltausstellung Reformation in Wittenberg - und den Blick nach vorn. Es geht um neue Einkommensquellen in einem kleinen Bergdorf in Bali, die wegweisende Vernetzung der indonesischen Mitgliedskirchen der EMS und ein internationales Friedenscamp, das EMS-Bildungsreferent RHEE Kwong-Ho mitorganisiert hat. Außerdem wird das neue Material zum Epiphaniasfest 2018 vorgestellt, das auf der Collage des jordanischen Künstlers Anwar Boulos Haddadin basiert.

Das neue "darum" finden Sie in unserem Shop. Bestellen Sie gleich Ihr Exemplar - viel Vergnügen beim Lesen!

Downloads und Links

Termine

14.12.17 , EJW Tagungszentrum Bernhäuser Forst
Fachtagung Menschenhandel

"Gott sieht mich" - Theologische Reflexionen zu Menschenhandel mehr