26.02.18 | Aktuelles

Das neue "darum" ist da

Zeitlos aktuell: Die Bibel

Warum verehren die Rastafaris in Jamaika den früheren äthiopischen Kaiser Haile Selassie als Nachfahren der biblischen Könige David und Salomo? Weshalb wird die Bibel in Sprachen übersetzt, in denen es sonst keine anderen Bücher gibt? Diesen und anderen spannenden Fragen gehen wir im neuen „darum“ mit dem Schwerpunktthema „Bibel“ nach.

Die protestantischen Kirchen verstehen sich als Kirchen des Wortes. Reformation und ebenso die spätere Missionsbewegung der protestantischen Kirchen waren eine Bibel- und Bildungsbewegung: Die Bibel wurde übersetzt und verbreitet und die Menschen lernten lesen, um Zugang zu ihr zu haben.

Die Bibel als Grundlage eint so die protestantischen Kirchen in verschiedenen Ländern. Sie ist ein Schatz für die Suche nach einem gemeinsamen Glauben, für Spiritualität und Weltdeutung. Das bewahrt allerdings nicht vor Konflikten, wenn es um die Auslegung biblischer Texte geht – aber andererseits heißt weltweite Ökumene ja auch nicht, dass alle einer Meinung sein müssen.

Wie wird in verschiedenen Kirchen mit diesen Konflikten umgegangen, welche speziellen Probleme gibt es bei der Übertragung biblischer Texte in eine Sprache, die von den Menschen verstanden wird, was lehren uns Bibelauslegungen in anderen Kontexten, wieso erleben Menschen Befreiung durch Bibellektüre? Antworten darauf gibt das neue „darum“: Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe, wie die Heilige Schrift weltweit übersetzt und verstanden wird. Erleben Sie, wie sich die Lutherische Kirche in Papua-Guinea mutig gegen ein Tiefsee-Bergbau-Projekt stellt, das die Existenz von Tausenden Menschen bedroht. Freuen Sie sich auf ein Interview mit Dr. Christoph Rösel, dem Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft und auf vieles weitere mehr.

Im „darum-journal“ erfahren Sie unter anderem, welchen Bilanz die Teilnehmenden des Internationalen Bibel-Workshops im Dezember aus ihren knapp zwei Jahren dauernden Bibellese-Projekt gezogen haben. Dorothee Beck, die drei Jahre als Ökumenische Mitarbeiterin im Libanon tätig war, lässt Sie an ihren Erfahrungen teilhaben. Außerdem stellen sich die neuen Vorstandsvorsitzenden des EVS und der DOAM vor. Darüber hinaus finden Sie im „darum-journal“ eine Rezension des neu erschienenen Dokumentationsbands „Mission in Solidarity – Life in Abundance for All“, in dem EMS-Mitgliedskirchen weltweit ihr Missionsverständnis reflektieren.

Das neue "darum" finden Sie in unserem Shop. Bestellen Sie gleich Ihr Exemplar - viel Vergnügen beim Lesen!

Regina Karasch-Böttcher

Downloads und Links

Termine

13.10.18 , Tagungsstätte, Vogelsangstr. 66a, 70197 Stuttgart
Indien-Partnerschaftsseminar

Tanz und Kultur: Ausdruck indischer Identität und christlicher Spiritualität  mehr