26.02.18 | Aktuelles

EMS bei der 13. Weltmissionskonferenz in Arusha

„Vom Geist bewegt – zu verwandelnder Nachfolge berufen“
Logo Weltmissionskonferenz Arusha

Im März findet in Arusha (Tansania) die 13. Weltmissionskonferenz statt. Sie steht unter dem Titel „Moving in the Spirit – Called to Transforming Discipleship“ ("Vom Geist bewegt – zu verwandelnder Nachfolge berufen"). Auch Delegierte und Beobachter aus den EMS-Mitgliedskirchen und der Stuttgarter Geschäftsstelle nehmen daran teil.

Über 900 Delegierte, Beobachter und Beobachterinnen sowie weitere Teilnehmende treffen sich vom 8. bis 13. März 2018 zur mittlerweile 13. Weltmissionskonferenz. Diese wichtige missionarisch-ökumenische Veranstaltung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) führt Menschen aus allen Erdteilen zusammen, die sich zu Gottes Mission im 21. Jahrhundert austauschen. Sie werden die Aufgaben der Christen in einer Welt, in der der christliche Glaube zwischen Fundamentalismus und Säkularismus Zeugnis von Christi Zuwendung an alle geben will, diskutieren und sich gegenseitig stärken.

Auch Delegierte und Beobachter aus den EMS-Mitgliedskirchen sowie der Stuttgarter Geschäftsstelle bringen sich mit ihrer Kompetenz und Expertise ein. Die deutschen EMS-Kirchen haben mehrere, vor allem jüngere Teilnehmer nominiert. Über die Facebook-Seite der EMS können Interessierte an deren Eindrücken und Erlebnissen teilhaben.

Die erste Weltmissionskonferenz fand 1910 im schottischen Edinburgh statt, wo auch die bislang letzte im Jahr 2010 ausgetragen worden ist. Von diesen Veranstaltungen, die an verschiedenen Orten weltweit organisiert wurden, sind wichtige Impulse für Mission, Evangelisation und Ökumene ausgegangen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.emw-d.de/weltmissionskonferenz2018/index.html

Jürgen Reichel

Downloads und Links

Termine

13.10.18 , Tagungsstätte, Vogelsangstr. 66a, 70197 Stuttgart
Indien-Partnerschaftsseminar

Tanz und Kultur: Ausdruck indischer Identität und christlicher Spiritualität  mehr