13.01.20 | Aktuelles

Südsudan – Frauen stiften Frieden

Das neue Nachrichtenblatt der BDMZ informiert über aktuelle Entwicklungen im Südsudan und beleuchtet die Rolle der sudanesischen Frauen bei der Lösung von Konflikten.

Die 88-jährige Maria Schlenker aus Heidenheim kann von sich zu Recht sagen, dass sie die Fundamente der evangelischen Frauenarbeit im heutigen Südsudan gelegt hat. 1975 landete sie in dem afrikanischen Land, das sich damals von einem langen Bürgerkrieg erholte. Zehn Jahre später verließ sie es wieder, weil die Konflikte erneut aufflackerten. Die Katechetin stieß im Süden des Sudan anfangs auf Widerstände, da viele Frauen meinten, das überlieferte Wissen ihrer Mütter sei genug und sie bräuchten nichts mehr dazu lernen. Nach und nach aber erwarb sich die Deutsche großes Vertrauen. Überall, wo sie Überzeugungsarbeit leistete, entstanden Frauengruppen und wurden einheimische Leiterinnen ausgebildet. Heute ist die Frauenarbeit eine wichtige Stütze im Land und in der Lage, im Friedensprozess aktiv mitzuwirken.

Maria Schlenker hat vielen Menschen Selbstvertrauen vermittelt und war ein eindrucksvolles Vorbild als moderne, berufstätige Frau. Ihre Ansichten zur Frauenarbeit und Entwicklung im Südsudan lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Nachrichten der Basler Mission.

Mehr erfahren...

Termine

22.02.20 , Tagungsstätte Vogelsangstr. 66A Stuttgart
Afrika Tag 2020

Afrika - Frieden behalten mehr

25.04.20 , Vogelsangstr. 66a, Stuttgart
Netzwerk-Tagung zum südlichen Afrika

Neue Beziehungen knüpfen - alte Partnerschaften beleben  mehr