how to write a descriptive paper homework help on finding nth roots and rational exponents review of literature on customer satisfaction persuasive essays for college help with my thesis
23.03.20 | Aktuelles

Nigeria: Angriff auf wichtige Gemeinde der Partnerkirche der BMDZ

Die Gewalttaten im Nordosten Nigerias nehmen weiter zu.

Die schwer beschädigte Kirche der EYN in Garkida. (Foto: Mission 21)

Am Freitag, 21. Februar, griffen Boko-Haram-Kämpfer die Ortschaft Garkida an und richteten große Verwüstungen an. Garkida ist der Ursprungsort für die Kirche der Geschwister Ekklesiyar Yan’uwa a Nigeria (EYN, Partnerkirche BMDZ) und sowohl für Muslime als auch für Christen eine sehr wichtige Gemeinde. Gesundheit, Bildung, Landwirtschaft und Wasser waren von Anfang an die Ziele der Mission, die der gesamten Bevölkerung dienen.

Der Angriff am Freitag erfolgte gemäß Berichten aus verschiedenen Quellen mit Pickups und Motorrädern. Die Milizionäre drangen in die Kleinstadt ein, schossen um sich und zündeten viele Häuser an. Die Hauptkirche der EYN in Garkida und weitere Kirchen wurden schwer beschädigt. Auch Fahrzeuge des Landwirtschaftsprogramms sowie Läden und private Wohnhäuser wurden beschädigt. Nach den bisherigen Informationen kam mindestens ein Wachmann ums Leben.

Ein Teil der Bewohnerinnen und Bewohner konnte in den Busch flüchten. Sie kehrten wieder in ihren Ort zurück, nachdem das Militär die Boko-Haram-Kämpfer vertrieben hatte. Laut Pfr. i.R. Albrecht Ebertshäuser, der mit der Basler Mission mehrere Jahre in Nigeria gearbeitet hat und über enge Kontakte zur EYN verfügt, haben die Geschwister in Garkida am Sonntag nach dem Anschlag in ihrer zerstörten Kirche wieder einen Gottesdienst gefeiert. Was für ein Gottvertrauen!

Dies war bereits der zweite schwere Anschlag nach der Ermordung von Pfarrer Lawan Andimi. Anfang Januar wurde der Pfarrer der EYN aus Michika entführt und am 20. Januar ermordet. Reverend Lawan Andimi war regionaler Vertreter der Christian Association of Nigeria (CAN) und Vater von neun Kindern.
Die Evangelische Landeskirche in Baden unterstützt die Arbeit in Nordnigeria regelmäßig aus Kollekten und Budgetmittel. Gemeinsam rufen wir zur Fürbitte auf:

Barmherziger Gott, wir bitten dich um Trost und Hilfe für alle, die unter unsäglicher Gewalt leiden und um unseren Bruder im Glauben, Pfarrer Lawan Andimi trauern. Steh seiner Familie, seiner Gemeinde und seiner ganzen Kirche bei:

Dein Heiliger Geist stärke unsere Partnerkirche in ihrem Leid.

Dein Geist des Trostes helfe allen, die Trauernden und Traumatisierten beistehen.

Dein Geist des Friedens ermutige unsere Glaubensgeschwister und alle, die zwischen verfeindeten Gruppen vermitteln, Gewalt, Hass und Verleumdung zu überwinden.

Dein Geist der Liebe, die stärker ist als der Tod, erfülle die Herzen aller Christinnen und Christen in Nigeria mit neuer Hoffnung und verbinde uns miteinander im Vertrauen auf Jesus Christus, unserem Herrn und Bruder.

AMEN

Wichtige Gemeinde für die Kirche der Geschwister

Menschen aus vielen betroffenen Städten und Dörfern in Adamawa, Yobe und Borno sind aus Angst vor Angriffen auf der Flucht. Garkida liegt nur etwa 60 Kilometer vom Hauptsitz der Kirche der Geschwister entfernt. Sie ist eine der ältesten Gemeinden dieser Kirche. Die ersten Missionare der "Church of the Brethren" begannen ihre Arbeit dort bereits im Jahr 1923. Sie richteten in den ersten Jahren eine medizinische Versorgungsstation, eine Primarschule und eine Betreuungsstation für Leprakranke ein. 1932 folgte eine Ausbildungsstätte für Lehrerinnen und Lehrer.

Mit dem Programm für Nothilfe und Wiederaufbau in Nigeria unterstützt die BMDZ gemeinsam mit den Partnern vor Ort die Menschen dreifach: mit dem Wichtigsten für eine gesicherte Existenz, mit Hilfe für den Wiederaufbau nach der Rückkehr und durch psychosoziale Begleitung für traumatisierte Personen.

Mehr Informationen zum Projekt Nothilfe und Wiederaufbau in Nordnigeria.


Text: BMDZ

Termine

18.09.20 , Berliner Missionswerk, Georgenkirchstraße 70, 10249 Berlin
China – Ethik – Wirtschaft

Symposium im Berliner Missionswerk mehr