20.11.19 | Aktuelles, Pressemeldungen

Botschaft von Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh zum Buß- und Bettag

„Buße als Ehrfurcht vor dem Leben“

Mit einem Gottesdienst hat Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh (EKIBA) die Sitzung des Missionsrates eröffnet (Foto: EKIBA).

Gegen ein Verständnis von Buße als „Moral und erhobener Zeigefinger, Drohung oder Rechthaberei“ hat sich der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh ausgesprochen. Vielmehr gehe es „allein um die Güte Gottes, die Ehrfurcht vor dem Leben, Respekt und Miteinander sowie den Charakter, sich und andere vor der Sünde zu bewahren“, erklärte er in einer Predigt in Pforzheim-Hohenwart. Der Gottesdienst fand anlässlich des internationalen Treffens des Rates der „Evangelischen Mission in Solidarität“ (EMS) statt.

„Nicht unsere Disziplin oder unser Wohlverhalten, sondern Gottes Güte eröffnet uns und dieser Erde eine neue Lebensperspektive“, sagte der Landesbischof. Dies bedeutet aber auch, „die Wege der Sünde zu vermeiden, nicht ständig die Ellenbogen auszufahren und egoistisch seinen Weg ohne Rücksicht auf Verluste zu gehen, Kinderarbeit oder Hungerlöhne zuzulassen“.

Cornelius-Bundschuh erinnerte an die Vertreter des Ökumenischen Rates der Kirchen, die direkt nach dem Zweiten Weltkrieg nach Deutschland kamen, um Brücken zu bauen und Frieden zu stiften. Er würdigte zugleich den Einsatz der EMS, unter anderem für faire Produktionsbedingung und fairen Handel und gegen die Ausbeutung von Menschen.

Die EMS wurde 1972 gegründet und setzt sich als Zusammenschluss von 23 Kirchen und fünf Missionsgesellschaften in Asien, Afrika, dem Nahen Osten und Europa für eine bessere Lebensqualität ein und unterstützt als christliche Gemeinschaft die Rechte der Armen, Ausgegrenzten und Verletzlichen. In ihrer Herbstsitzung beschäftigt sich die EMS unter anderem mit der strategischen Weiterentwicklung und bestätigt die kürzlich unterzeichnete Partnerschaft zwischen der Presbyterianischen Kirche in der Republik Korea und der Evangelischen Brüder-Unität in Südafrika, dem ersten bilateralen Abkommen zweier Mitgliedskirchen in dieser Form.

Pressekontakt: Jörg Conzelmann, Leiter Stabsstelle Kommunikation, conzelmann@dont-want-spam.ems-online.org, Tel. +49 711 636 78 11, Mobil +49 178 636 78 36

Termine

22.02.20 , Paul Gerhardt Gemeindezentrum Stuttgart
Afrika Tag 2020

Afrika - Frieden behalten mehr