20.12.19 | Aktuelles

Ein gesegnetes Weihnachts- und Epiphaniasfest!

„Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.“ (Lukas 2,14)

Liebe Mitglieder, liebe Unterstützer*innen, liebe Freund*innen,

die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) wünscht Ihnen ein segensreiches Christfest und einen hoffnungsfrohen Übergang in das Neue Jahr.

 

Haltet fest an der Geschwisterliebe!
Vergesst nicht die Gastfreundschaft,
denn durch sie haben einige,
ohne es zu wissen,
Abgesandte Gottes beherbergt.


Hebr 13, 1-2
Bibel in gerechter Sprache

„Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.“ (Lukas 2,14)

- so rufen es die Engel in der Christnacht auf den Hirtenfeldern, und so verkündet es wohl auch das prachtvolle Engelsmosaik, welches bei der jüngst erfolgten Renovierung der Geburtskirche in Bethlehem unter jahrhundertealten Schichten von Putz und Patina wieder zu Tage getreten ist.

Angesichts der Nachrichten von Gewalt und Extremismus – gerade auch im Nahen Osten – mag uns der Weihnachtsjubel zuweilen in der Kehle stecken bleiben. Aber manchmal geschieht es doch, dass aus Schutt und Trümmern etwas ganz Neues zu Tage tritt: Es war fast ein Wunder, dass die vielen beteiligten Parteien sich endlich auf eine Renovierung der Geburtskirche einigen konnten und dieses zentrale Gebäude der Christenheit nun nicht mehr zum „gefährdeten Weltkulturerbe“ zählt. Und es lässt staunen, wie viele Menschen in Nahost und anderswo im zurückliegenden Jahr für eine bessere, gerechtere Zukunft auf die Straßen gegangen sind.

Da wo Menschen den weihnachtlichen Ruf der Engel ernst nehmen, Gott die Ehre geben und SEINEN Frieden in dieser Welt sichtbar machen, da erscheint Gott selbst mitten unter uns: im Kind in der Krippe ebenso wie im Heiligen Geist, der sich am Jordan der Taufgemeinde gezeigt hat. Christinnen und Christen im Orient feiern dies besonders an dem Tag, an dem wir das Epiphaniasfest begehen. Gottes Frieden auf Erden – er scheint auch dort auf, wo jetzt noch Hass und Gewalt herrschen. Deswegen dürfen wir in den Ruf des Engels mit einstimmen. In diesem Sinne: Ein gesegnetes Weihnachts- und Epiphaniasfest!

Dr. Uwe Gräbe

(Foto: picture alliance / AP Photo / Nasser Nasser)

 

 

Termine

22.02.20 , Tagungsstätte Vogelsangstr. 66A Stuttgart
Afrika Tag 2020

Afrika - Frieden behalten mehr

25.04.20 , Vogelsangstr. 66a, Stuttgart
Netzwerk-Tagung zum südlichen Afrika

Neue Beziehungen knüpfen - alte Partnerschaften beleben  mehr