21.10.19 | Aktuelles

Klimawandel, Krieg und Krisen

Das neue Schneller-Magazin fragt, wie sich die Schöpfung im Nahen Osten bewahren lässt.

Der Nahe Osten wird mit vielen Krisen in Verbindung gebracht, selten aber mit der Klimakrise. Dabei hat die globale Erwärmung schon jetzt fatale Auswirkungen auf die Region. Regen bleibt immer häufiger aus. Die Sommer werden immer heißer. Es gibt jetzt schon Gebiete, die seit 20 Jahren unter Dürre leiden. Auf der anderen Seite sorgen sintflutartige Regenfälle für zum Teil tödliche Überschwemmungen. Und der Meeresspiegel des Mittelmeers steigt.

Die neue Ausgabe des Schneller-Magazins geht der Frage nach, wie schwer die Bewahrung der Schöpfung in Krisen- und Kriegszeiten ist. Gabriele Conrad-Hamzé berichtet von einem Umweltprojekt, das der Krieg in Syrien kaputt gemacht hat. Silvan Eppinger beleuchtet das Wasserproblem in Jordanien. Und zwei ehemalige EMS-Freiwillige machen sich Gedanken zur Müllproblematik in Jordanien. Aus dem Libanon kommen kritische Töne von Paul Abi Rached. Und Simon Awad schließlich berichtet vom Evangelischen Umweltbildungszentrum in Palästina.

Ein besonderer Hinweis noch auf ein anderes Thema: Die Botschafterin Palästinas in Berlin, Dr. Khouloud Daibes, berichtet exklusiv im Schneller-Magazin über die gelungene Restaurierung der Geburtskirche in Bethlehem informiert.

Lesen Sie mehr…