Netzwerk-Tagung südliches Afrika

Neue Beziehungen knüpfen - alte Partnerschaften beleben

Datum
25. April 2020
Uhrzeit
10:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Vogelsangstr. 66a, Stuttgart
Veranstalter
Dachverband Entwicklungspolitik (DEAB), Dienst für Mission und Ökumene (DiMOE), Evangelische Mission in Solidarität e.V. (EMS), Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), World University Service e.V. (WUS)

Begegnen wir Menschen aus anderen Kulturkreisen, bekommen wir zunehmend mit, wieviel mehr in einer anderen Sprache, einem anderen Land oder einer anderen Region steckt, als es zuerst aussah. Das gilt ganz besonders für das südliche Afrika. In dieser Region stecken eine Menge vielseitiger und folgenschwerer (Kolonial-)Geschichten, die Beziehungen geprägt haben bzw. weiterhin prägen.

Hinzu kommen die Erfahrungen, die Menschen in Krisenzeiten - während der Apartheid bzw. vor und nach der jeweiligen Unabhängigkeit - innerhalb und außerhalb ihres Landes machten, insbesondere durch Globalisierung sowie durch Migrations- und Fluchtbewegungen.

Fragen wie diesen geht die Netzwerk-Tagung südliches Afrika am 25. April 2020 nach. Sie bietet eine  Möglichkeit der Kontaktaufnahme und des informellen Netzwerkens für engagierte Einzelpersonen und Organisationen.    

Weitere Informationen und Anmeldung: Georg Meyer, Evangelische Mission in Solidarität e.V., Vogelsangstraße 62, 70197 Stuttgart, E-mail: meyer@dont-want-spam.ems-online.org, Tel. 0711-63678-14, Mobil: +49-(0)178 6200053

Termine

22.02.20 , Tagungsstätte Vogelsangstr. 66A Stuttgart
Afrika Tag 2020

Afrika - Frieden behalten mehr

25.04.20 , Vogelsangstr. 66a, Stuttgart
Netzwerk-Tagung zum südlichen Afrika

Neue Beziehungen knüpfen - alte Partnerschaften beleben  mehr