Weltweit Unterstützen

China Indien Ghana Südafrika Indonesien Nigeria Kamerun Jordanien Libanon Israel/Palästina Syrien Japan Südsudan Malaysia Korea
China

Die EMS fördert auch 2017-18 wieder zahlreiche Programme und Projekte in Kirchen in Asien, Afrika und dem Nahen Osten. Hier ist eine Auswahl davon.

Projekt des Monats

Korea: Schwesternschaft Diakonia

Armut im Alter ist auch in Korea ein großes Thema. Eine Rentenversicherung gibt es dort erst seit Kurzem. Deshalb stecken gerade ältere Menschen finanziell oft in Schwierigkeiten. Die Diakonia-Schwesternschaft fängt sie auf.

zum Projekt

Indonesien: Interreligiöses Jugendprojekt

Auf der Insel Sulawesi kommt es immer häufiger zu Auseinandersetzungen zwischen religiösen Gruppen. Vor allem Jugendliche werden leicht von fanatischen Strömungen beeinflusst. Durch verschiedene Aktivitäten in ihren Gemeinden möchte die Synode auf Sulawesi den interkulturellen Dialog stärken und Frieden schaffen.

Ghana: Existenzsicherung für Mütter behinderter Kinder

Ein krankes Kind zu versorgen, bedeutet nicht nur viel Zeit zu investieren. Auch die Kosten für die Behandlung bringen Familien oftmals an den Rand der Belastungsgrenze. Wie kann ihnen geholfen werden? Die Presbyterianische Kirche von Ghana weiß eine Antwort.

Ghana: Gesundheitsarbeit

Viele Ghanaer können sich keinen Arzt leisten. Über den "Poor and Sick Fund" der Presbyterianischen Kirche werden sie kostenlos behandelt.

Ghana: Peacemakers - Jugend mit einer Friedensmission

Damit die Gewalt in Ghana weniger wird, lassen sich Jugendliche, Lehrer oder Pfarrer als gewaltfreie Konfliktlöser ausbilden. Die Peacemakers sind auf Friedensmission!

Jordanien: Theodor-Schneller-Schule

Bildung für alle ist das Credo der Theodor-Schneller-Schule in Jordanien. Kinder aus armen und schwierigen Verhältnissen erhalten an der Schule die Perspektive auf ein besseres Leben.

Indien: Kinderheime in Südindien

Kinder – allen voran Mädchen – führen in Indien oftmals ein schweres Leben. Durch die Einrichtungen der Kirche von Südindien entfliehen sie Kinderarbeit und Unterdrückung.

Landesweit Gesundheit fördern