Ghana: Peacemakers - Jugend mit einer Friedensmission

Damit die Gewalt in Ghana weniger wird, lassen sich Jugendliche, Lehrer oder Pfarrer als gewaltfreie Konfliktlöser ausbilden. Die Peacemakers sind auf Friedensmission!

In Ghana treffen viele Kulturen und Religionen aufeinander. Meist wird die Vielfalt positiv wahrgenommen, dennoch gibt es Gewalt - auch im Umfeld von Jugendlichen. Besonders verwundbar sind zum Beispiel Mädchen, Straßenjungen oder arbeitslose Jugendliche. Ihr aussichtsloser Alltag macht sie leicht zu Instrumenten von gewaltaffinen Personen. Doch wer wünscht sich nicht ein Leben in Frieden?

Mit Konflikten richtig umgehen

2005 gab es einen entscheidenden Workshop, organisiert von der EMS und der Presyterianischen Kirche von Ghana (PCG): Es ging um gewaltfreie Konfliktlösung. Die jugendlichen Teilnehmer waren vom "Peacemakers-Programm" derart begeistert, dass es im Folgejahr bereits in allen 17 Kirchenbezirken der Presbyterianischen Kirche eingeführt wurde. Seitdem lassen sich Jugendliche, Lehrer, Pfarrer, Jugendleiter als Peacemakers – Konfliktlöser – ausbilden und geben ihre Kenntnisse an lokale Jugendgruppen weiter. Auch traditionelle, ghanaische Häuptlinge und Ältere werden in die Aktivitäten miteinbezogen. Als Lehrmaterial dient ein Handbuch, das aus dem ersten Workshop heraus entwickelt wurde.

Frieden leben und weitergeben

Bei ihren Treffen identifizieren die Peacemakers Konfliktfelder in ihrem eigenen Umfeld. Wo tritt Gewalt auf? Wo gibt es Konflikte? Zielgruppe sind junge Menschen. So regen sie Schülerinnen und Schüler an, Friedensvereinen zu gründen, um sich mit der Friedensmission auseinanderzusetzen – zum Beispiel in Debatten. Außerdem beraten sie ghanaische Auszubildende, wie sie mit Konflikten am Arbeitsplatz umgehen können. Sie stehen in der Hierarchie der Unternehmen ganz unten und haben oft schwierige Arbeitsbedingungen.
Auch Vernetzung ist für die Friedensmission wichtig: Die Peacemakers stehen in regelmäßigem Kontakt mit anderen Einrichtungen der Presbyterianischen Kirche wie mit dem interreligiösen Forschungszentrum. Dieses setzt sich für den Austausch von Muslimen und Christen ein und für ein besseres Verständnis zwischen den Religionen.

Setzen Sie sich für die Friedensmission der Peacemakers in Ghana ein – mit Ihrer Spende!

Spendenkonto:
Evangelische Mission in Solidarität
Evangelische Bank eG
IBAN: DE85520604100000000124
BIC: GENODEF1EK1