Indien: Kinderheime in Südindien

Kinder - allen voran Mädchen - führen in Indien oftmals ein schweres Leben. Durch die Einrichtungen der Kirche von Südindien entfliehen sie Kinderarbeit und Unterdrückung.

Athira lebt in einem der Mädchenheime der Kirche von Südindien. Sie kommt aus einer armen Familie. Ihr Vater starb früh, der neue Partner der Mutter war alkoholsüchtig und misshandelte das Mädchen. Um ihr Kind vor weiteren Misshandlungen zu schützen, brachte die Mutter es ins Heim. Athira betrachtet das als Geschenk, denn sie darf die Schule besuchen und hat viele Freundinnen gefunden. Im Kinderheim fühlt sie sich sicher und geborgen. Wie Athira erging es vielen ihrer Freundinnen. Bevor sie in den Heimen der Kirche von Südindien ein neues Zuhause fanden, wurden sie unterdrückt oder mussten Kinderarbeit leisten. Dies geschieht hauptsächlich auf dem Land, da das Einkommen vieler Bauernfamilien nicht zum Überleben ausreicht. An den Besuch einer Schule ist für diese Kinder nicht zu denken.

Lebensperspektiven eröffnen

Wenn die wirtschaftliche Situation in einer Familie schwierig wird, sind es zuerst die Mädchen, die nicht mehr zur Schule gehen dürfen. Sie müssen im Haushalt helfen, auf den Feldern arbeiten oder in den Steinbrüchen für wenige Rupien Steine klopfen. Um gerade den Mädchen ein besseres Leben zu ermöglichen, unterstützt die EMS in Indien vermehrt Mädchenheime. Egal ob aus christlichen, hinduistischen oder muslimischen Familien, in den Heimen leben sie alle zusammen, verstehen und respektieren sich. Die Kinder erleben hier die Geborgenheit eines Zuhauses und können zur Schule gehen.
Das Hauptanliegen der indischen Kinderheime ist es, ihren Schützlingen eine gute Ausbildung zu ermöglichen und ihnen bessere Lebensperspektiven zu eröffnen. Im täglichen Umgang und der Übernahme kleiner Aufgaben lernen sie, Verantwortung für ein gemeinsames und friedliches Zusammenleben zu übernehmen.

Die EMS hat gemeinsam mit den jeweiligen Diözesen die Verantwortung für sieben Heime und zwei Ausbildungsstätten.

Unterstützen auch Sie die Kinderheime in Südindien mit einer Spende!


Spendenkonto:
Evangelische Mission in Solidarität
Evangelische Bank eG
IBAN: DE85520604100000000124
BIC: GENODEF1EK1