Indonesien: Zentrum für Ferkelzucht

Die meisten Mitglieder der Protestantischen Kirche in Südost-Sulawesi (GEPSULTRA) leben auf dem Land. Kleine Grundstücke sichern oft nur das Überleben der Familien. Da Geld für den Schulbesuch der Kinder oder die Gesundheitsversorgung fehlt, suchen die Bauern nach zusätzlichen Erwerbsmöglichkeiten. 

Hier setzt das Projekt der Kirche an, mit seinem Zentrum für Ferkelzucht. Schweinefleisch ist eine gute Einnahmequelle, da es in der Region sehr gefragt ist. Zuerst wird ein Stall gebaut. Am Programm sollen 150 Familien teilnehmen. Sie erhalten jeweils fünf gezüchtete Ferkel und sind dann für Aufzucht, Haltung und Ernährung der Tiere verantwortlich. Voraussetzung für die Teilnahme sind erste Erfahrungen in der Schweinehaltung.

Bei Fortbildungen lernen die Bauern die optimale Haltung der qualitativ hochwertigen Schweinerassen. Ein Gesundheitsteam stellt notwendige Medizin, Vitamine und konzentriertes Futter zur Verfügung. Interessierte Bauern, die nicht am Programm teilnehmen, können Ferkel kaufen. Dadurch entsteht die Möglichkeit, dass die Einrichtung nach Beendigung des dreijährigen Programms ohne weitere finanzielle Unterstützung von außen betrieben werden kann.

Ihre Spende hilft, das Leben der Bauernfamilien zu verbessern.

Spendenkonto:
Evangelische Mission in Solidarität
Evangelische Bank eG
IBAN: DE85520604100000000124 
BIC: GENODEF1EK1