Libanon: Johann-Ludwig-Schneller-Schule

Benachteiligte Kinder, muslimische und christliche Waisen erhalten eine gute Schul- und anschließende qualifizierte Berufsausbildung. Toleranz und friedliches Miteinander werden groß geschrieben. In der Johann-Ludwig-Schneller-Schule (JLSS) finden christliche und muslimische Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen oder Problemfamilien ein Zuhause. In der Geborgenheit einer „Familiengruppe“ erfahren sie, wie Toleranz und friedliches Miteinander im Alltag und bei den verschiedenen religiösen Festen aussehen.

Mehr als 250 Jungen und Mädchen erhalten eine Chance auf eine gute Schulbildung bis zur Mittleren Reife und auf eine solide Berufsausbildung in den Bereichen Kfz-Mechanik, Industriemechanik, Schlosserei, Elektrik und Schreinerei.  Neu hinzugekommen sind die Ausbildung zum Friseur oder zur Friseurin und zur Mode- und Dekorationsschneiderin. Außerdem wir die im Libanon so beliebte Kosmetikausbildung angeboten.

Zunehmend wird die Arbeit an der JLSS durch den Krieg in Syrien geprägt: Die Schule nahm knapp 30 Flüchtlingskinder auf, einige ihrer Mütter erhalten eine Kurzzeitberufsausbildung in den Werkstätten. Dies ermöglicht ihnen eine berufliche Chance sowohl im Libanon als auch in ihrer Heimat.

Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Johann-Ludwig-Schneller-Schule mit Ihrer Spende!

Spendenkonto:
Evangelischer Verein für die Schneller Schulen (EVS)
Evangelische Bank eG
IBAN: DE59 5206 0410 0000 4074 10 | BIC GENODEF1EK1