Mission und Partnerschaft

Die Zusammenarbeit der EMS-Mitglieder verdichtet sich an Fragestellungen, die uns gemeinsam angehen:

  • Was heißt die Weitergabe der Frohen Botschaft von Jesus Christus heute angesichts von fundamentalistischen Tendenzen in vielen Religionen, aber auch von starken säkularen Bewegungen, nicht nur in Europa?
  • Wie bilden wir den kirchlichen Nachwuchs aus?
  • Wie stellen sich Kirchen den gesellschaftlichen Aufgaben angesichts älter werdender Bevölkerungen oder der Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in den meisten Teilen der Welt?
  • Wie kommen wir ins Gespräch über Rollenerwartungen und Familienbilder, deren Veränderungen die Einen als Aufbruch, die Anderen als Bedrohung erleben?
  • Wie können wir als Gemeinschaft dazu beitragen, dass sogenannte Minderheiten und Randgruppen - zu denen die Christen mitunter selbst gehören - nicht an den Rand gedrängt werden?
  • Welche Rolle spielen christliche Kirchen, um das friedliche Miteinander verschiedener Religionsgruppen in Gesellschaften zu fördern?

Unsere Chance als EMS-Gemeinschaft besteht darin, vertrauensvoll kontroverse Themen besprechen zu können sowie miteinander und voneinander zu lernen.