Frauennetzwerk

Austausch

Frauen tragen in der EMS–Gemeinschaft entscheidend zum Gemeindeleben bei, indem sie zahlreiche diakonische und seelsorgerliche Aufgaben wahrnehmen. Trotzdem haben nur einige von ihnen Leitungspositionen in den kirchlichen Hierarchien inne. Obwohl Frauen häufig unter Armut und Gewalt leiden, entwickeln sie unglaubliche Stärken und Fähigkeiten. Frauen aus dem Süden und Norden brauchen Begegnungen, um voneinander zu lernen und sich auszutauschen. Deshalb fördert die Stabsstelle Frauen und Gender gegenseitige Besuche und internationale Vernetzungen unter Frauen aus den Kirchen und Missionsgesellschaften der EMS in Afrika, Asien, Europa und dem Nahen Osten.

Kooperationen

Die Stabsstelle Frauen und Gender kooperiert eng mit anderen Organisationen, die sich für Geschlechtergerechtigkeit einsetzen. So bestehen beispielsweise enge Verbindungen zur Frauenkommission des EMW sowie dem Deutschen Komitee Weltgebetstag in Stein, zum Fraueninformationszentrum (FIZ) in Stuttgart oder DWW (Diakonisches Werk Württemberg) Flüchtlingsfrauen.