Ökumenische Mitarbeitende

Gelebte Ökumene braucht Austausch und Begegnung

Der Personalaustausch ist ein wichtiger Baustein zur Stärkung der Zusammengehörigkeit innerhalb der EMS-Gemeinschaft. Die EMS sendet Frauen und Männer für mehrere Jahre als Ökumenische Mitarbeitende in eine Kirche der Gemeinschaft aus. Sie sind wichtige Brückenbauer und Brückenbauerinnen zwischen Kirchen und Kulturen.
Ihr Dienst ist Ausdruck wechselseitiger Unterstützung im gemeinsamen Zeugnis: „Wir bezeugen das Evangelium von Jesus Christus am jeweiligen Ort auf einladende und glaubwürdige Weise. Die Erfahrung von Fremdheit in der Begegnung und im Austausch über Grenzen hinweg hilft uns, das Evangelium in neuer Weise zu entdecken.“

Austausch in drei Richtungen

Ökumenische Mitarbeitende nehmen Teil am Leben der Kirche vor Ort und an deren Mission. Der Personalaustausch findet in der EMS-Gemeinschaft in drei Richtungen statt; als Nord-Süd-Austausch, Süd-Nord-Austausch und Süd-Süd-Austausch.


Außerdem finden Kurzzeiteinsätze in verschiedenen Einrichtungen der EMS-Gemeinschaft statt.