8. 11. 2017

Eröffnung meines Umweltbildungs-Cafés NARI

Und am 23. Oktober war dann die Eröffnung!

Ich hatte Muffins gebacken und Brotchips in der Biobäckerei bestellt, Kaffeekonzentrat aus dem Café eines Freundes und Apfeltee aus einem anderen Café mit eigenem Apfelanbau. Ab morgens war ich vor Ort, aber trotz Werbeflyern und Kampagne in den sozialen Netzwerken kamen die ersten Gäste dann pünktlich zum Eröffnungs-Gottesdienst. Vom Ökozentrum kamen drei Vorstandsmitglieder, aus der Gemeinde in Yeongju der Pastor mit Frau, der Juniorpastor, drei Presbyter und auch VertreterInnen der Frauenhilfe und des Männerkreises. Es war eine schöne Runde und wir saßen hinterher noch gemütlich zusammen. Später ging ich mit den Vertretern des Ökozentrums noch zum Abendessen.