Nord-Süd-Austausch

Bolivien Ghana Indien Indonesien Japan Jordanien Libanon Kamerun Malaysia Südkorea Südafrika

Wir in die Welt

Seit Anfang der 90er Jahre engagieren sich junge Menschen im Ökumenischen FreiwilligenProgramm in mittlerweile 40 Einsatzstellen. Junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren können daran teilnehmen. Die Begleitung der Freiwilligen beruht auf langjährigen Erfahrungen und einem ausgereiften pädagogischen Begleitkonzept.

Die EMS ist als Entsendeorganisation des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes "weltwärts" anerkannt. Der Freiwilligendienst wird im Rahmen dieses Förderprogramms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt.

Einsatzplätze für Freiwillige gibt es in Südafrika, Ghana, Kamerun, Indien, Japan, Südkorea, Indonesien, Malaysia, Bolivien, Jordanien und im Libanon.
Die Freiwilligen arbeiten in Kindergärten, Schulen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Krankenhäusern, Kinderheimen und anderen Institutionen von EMS-Mitgliedskirchen mit.

Die Aufenthaltsdauer beträgt sechs bis 12 Monate. Vor der Ausreise im Sommer (August/September) finden im April und Juli zwei verpflichtende Vorbereitungsseminare statt.