Einsatz vor Ort

Betreuung

Für jede Einsatzstelle sind von den einladenden Kirchen und Institutionen Mentorinnen und Mentoren benannt worden, die den Einsatz der/des Freiwilligen begleiten. Ihre Aufgabe ist es, in die Gegebenheiten vor Ort einzuführen, besonders in der Phase des Einlebens zur Verfügung zu stehen, Hilfestellung zu leisten sowie regelmäßig Reflektionsgespräche zur Tätigkeit des/der Freiwilligen durchzuführen. Sie können auch Ansprechpartner für persönliche Probleme der/des Freiwilligen sein, oder den Kontakt zu Personen mit Beratungskompetenz herstellen. Ebenso steht das Team des ÖFP während des Einsatzes für Fragen per E-Mail oder Telefon jederzeit zur Verfügung.

Zwischenseminare

Etwa zur Halbzeit der Einsätze werden in jedem Einsatzland Zwischenseminare angeboten. Sie dienen der Reflexion des bisher Erlebten, der Planung der noch verbleibenden Zeit und der Vernetzung der Freiwilligen untereinander. In individuellen Beratungsgesprächen mit der Seminarleitung können persönliche Schwierigkeiten angesprochen werden, wobei die Seminarleitung ein persönliches Feedback gibt und dem/der Freiwilligen Tipps gibt, wie die persönliche Situation verbessert werden kann.

Wenn die Zwischenseminare nicht vom ÖFP selbst durchgeführt werden können, nehmen die Freiwilligen an Seminaren anderer Träger teil, die im evangelischen Forum entwicklungspolitischer Freiwilligendienste (eFeF) organisiert sind. Das ÖFP bekommt im Anschluss einen Bericht.